Zum Inhalt springen

EINFACH MACHEN

Finde und teile gute Beispiele aus anderen Kirchengemeinden. Lass dich inspirieren! Oder entdecke Maßnahmen-Checklisten, um sofort aktiv zu werden.

Nicht lange überlegen. Einfach machen.

Im kräutergarten_-

BEISPIELE AUS ANDEREN GEMEINDEN

Viele Kirchengemeinden sind im Bereich der Schöpfungsverantwortung schon aktiv. Lass dich hier inspieren für eure Aktionen in der Kirchengemeinde. Und teile deine Beispiele mit anderen!

P1050650
Marsch-Sep2020
DeinGutesBeispie

MACHE DEN CHECK FÜR DEINE GEMEINDE

Wie kann die Kirchengemeinde motiviert werden, schnelle und wirksame Maßnahmen zum Umwelt- und Klimaschutz umzusetzen? Die Maßnahmen sollen Engagierte und Gremien vor Ort motivieren, die Schöpfungsverantwortung vor Ort wahrzunehmen.
Hast du eine Idee für eine fehlende Maßnahme? Dann schreibe uns.

Umwelt

WERDE SCHÖPFUNGS-BOTSCHAFTER:IN!

... wenn dir die Schöpfung am Herzen liegt,

... wenn du Projekte zur Förderung der biologischen Vielfalt in deiner Kirchengemeinde fördern und gestalten möchtest,

... wenn du im Themenfeld Biodiversität hinzulernen möchtest,

... wenn du dich mit Gleichgesinnten austauschen und vernetzen möchtest.

SB_Nisthilfe
Logo Bundsprogramm Biologische Vielfalt

.

ANMELDUNG ZU DEN AKTUELLEN VERANSTALTUNGEN

Wir freuen uns auf dich! Bitte pro Veranstaltung anmelden!

Montag, 16.01.23 (19-20.30 Uhr)

Virtueller Stammtisch

Teilnehmerzahl: offen
Jeden zweiten Monat findet ein virtueller Stammtisch statt:  Ein offener Austausch zur kirchlichen Schöpfungsverantwortung  - bei freier Orts-, Themen- und Getränkewahl. Sie sind herzlich eingeladen, das Austauschtreffen mit Ihren Erfahrungen und/oder Fragen zu füllen. Es geht darum, einander kennenzulernen und zu unterstützen, nach Bedarf gemeinsame Arbeitsthemen zu finden. Schwerpunkte für das jeweils folgende Treffen werden gemeinsam abgesprochen.

Donnerstag, 26.01.2023, 19-20.30 Uhr

Webinar: Insekten-Crashkurs 2
Referent: Nick Krahnen (Biologische Station Bonn/ Rhein-Erft e. V.)
Teilnehmerzahl: offen
Der massive Insektenrückgang der letzten Jahrzehnte zeigt alarmierend auf, wie schlecht es unserer heimischen Insektenfauna geht. Unter dem Motto "Nur was man kennt, kann man auch schützen" lernen die Teilnehmer*innen in diesem 2-teiligen Kurs die häufigsten Insektengruppen und deren Merkmale kennen. Neben aktuellen Erkenntnissen des Insektensterbens, werden Tipps aufgezeigt, wie Insektenschutz vor der eigenen Haustüre funktionieren kann. Das Webinar besteht aus 2 Teilen, wir empfehlen die Teilnahme an beiden Abenden. 

Info zum Referenten:

Nick Krahnen arbeitet, nach dem Studium der Agrarwissenschaften und anschließendem Masterstudium in Naturschutz und Landschaftsökologie, als wissenschaftlicher Mitarbeiter bei der Biologischen Station Bonn / Rhein-Erft. Dort betreut er unterschiedlichste Naturschutzprojekte, insbesondere berät er Kommunen, Bürger*innen oder Schulen zum Thema Insektenschutz.

Dienstag, 28.02.2023, 18-20.30 Uhr

Online Workshop: Die Enzyklika Laudato Si: Schöpfungsspiritualität praktisch gedacht
Referentin: Judith Göd (Abt. Erwachsenenseelsorge, EGV)
Teilnehmerzahl: 20
Vermeidung des Gebrauchs von Plastik und Papier, die Einschränkung des Wasserverbrauchs, die Trennung der Abfälle, nur so viel zu kochen, wie man vernünftigerweise essen kann, die anderen Lebewesen sorgsam zu behandeln, öffentliche Verkehrsmittel zu benutzen oder ein Fahrzeug mit mehreren Personen zu teilen, Bäume zu pflanzen, unnötige Lampen auszuschalten.“ (LS 211) Die Enzyklika wird an manchen Stellen sehr, sehr konkret. Welche Impulse uns die Enzyklika für die Weiterentwicklung unserer Haltungen und Handlungen geben kann, erarbeiten wir in diesem Workshop. Dabei nehmen wir auch in den Blick, was wir schon Gutes tun und was es braucht, andere dafür zu begeistern. Die Lektüre der Enzyklika ist keine Voraussetzung. Alles, was Sie für die Diskussion und zur Zusammenarbeit im Workshop wissen müssen, lernen Sie vorab in einem kurzen Impulsvortrag.
Anmeldefrist ist am 6.2.2023, Sie erhalten danach Bescheid, ob wir Sie einladen können sowie einen persönlichen Zugang zur Videokonferenz.

Info zur Referentin:

Judith Göd arbeitet im Erzbischöflichen Generalvikariat in der Abteilung Erwachsenenseelsorge als Referentin für Spiritualität. Sie ist Diplom-Theologin und hat einen Master in Erziehungswissenschaften. In ihrer Freizeit isst sie gerne veganes Essen und verreist mit dem Zug. Beides sieht sie als wichtigen Beitrag zum Klimaschutz.